88 Lebe leichter Tipps

Mindestens 80 Lebe leichter Tipps
Erinnern Sie sich an Ihr Ziel. Ist der Aussetzer es wert, in dieser Woche nicht abzunehmen?

Das durch den Verzicht auf Süßes gesparte Geld, in einen persönlichen Wunsch investieren

Das Abendessen öfter mal durch eine Schale Quark oder Joghurt mit Früchten ersetzen.

Foto von schlanken Zeiten an Kühlschrank oder die Innenseite des Vorratsschrankes hängen.

Malen Sie sich den Härtefall aus: „ Was passiert, wenn Sie so weiteressen? Wie sehen Sie in fünf Jahren aus?“

Probieren Sie ein Lieblingskleidungsstück an. Überlegen Sie, mit wie viel Kilo weniger es wieder passt.

Suchen Sie sich Gleichgesinnte! Treffen Sie sich für die gemeinsamen Lebe leichter Treffen oder zum Sport!

Probieren Sie die „Nur heute Methode: Nur heute esse ich keine Schokolade!“

Planen Sie ein Fest, und legen Sie sich dafür ein neues Outfit zu.

Immer mit Einkaufszettel einkaufen. Möglichst nicht von der Liste abweichen.

Ein kleines Stück gefrorene Schokolade lutschen.

Ein paar Minuten innehalten. Den schlanken Körper, der in Ihnen steckt, visualisieren.

Trinken Sie einen Becher Roibusch-Karamell-Tee.

Dokumentieren Sie einen Tag lang die Portionsgrößen Ihrer Mahlzeiten mit dem Fotohandy.

Legen Sie sich schicke Regenbekleidung zu. Schlechtes Wetter gibt’s doch gar nicht.

Tagesration an Getränken bereitstellen. Ist das Soll erfüllt, sind Sie entspannter.

Es gibt Menschen, die manchmal tagelang nichts zu essen haben. Da können Sie doch bis zur nächsten Mahlzeit abwarten.

Ein Stück Ingwer kleinschneiden, mit heißem Wasser überbrühen und als Tee trinken. Ingwerstücke zerbeißen.

Magermilchjoghurt mit 2 TL Kakao und Süßstoff.

Schild an den Kühlschrank hängen.“ Was Du suchst, ist nicht hier drin!“

Lebe leichter Planer führen. Nachlesen und sich vor Augen halten, was Sie heute bereits alles gegessen haben.

Aufhören zu lamentieren. Anfangen zu handeln.

Nach dem Essen Zähne putzen.

Sportsachen im Auto deponieren. Günstige Gelegenheiten nützen.

In den Werbepausen Gymnastik machen, Spülmaschine ausräumen, Wäsche aufhängen.

Kostenloses Bauch-Beine-Po-Training: Treppen im Haus 10x rauf und runter laufen.

Zeit nehmen für die Körperpflege. Wer duscht, kann nicht essen.

Cremen Sie sich von Kopf bis Fuß ein. Massieren Sie sich.

Legen Sie ein Naschkonto an. Ist die zugestandene Menge für die Woche verbraucht, ist das Konto leer.

Genießen Sie Ihre Mahlzeit. Essen Sie langsam.

Richten Sie Ihre Mahlzeit schön auf dem Teller an. Ist er leer gibt’s nix mehr!

Feste Rituale pflegen: z.B. nach 20.00 Uhr ist Esspause.

Mit Körper, Seele und Geist zusammenarbeiten. Nie gegen sich arbeiten.

Mahlzeiten im Voraus planen und gezielt dafür einkaufen.

Kuchenreste in kleine Stücke teilen und einzeln einfrieren.

Schriftlich ein konkretes Ziel formulieren: Die schöne Sommerhose, das Lieblingskostüm, der Bikini!

Eine Banane mit etwas Kakao oder Nutella kurz in die Mikrowelle stellen.

Reserve für Notfälle anlegen. Schlanke Tütensuppen, heiße Brühe.

Kuscheldecke, Wärmflasche und ein schönes Buch.

Vanilleduft hemmt den Heißhunger auf Süßes. 100% naturreines ätherisches Duftöl oder Parfüm.

Frischen Pfefferminztee aufbrühen und trinken.

Küche aufräumen. Alle gefährlichen Lebensmittel gut verstauen.

Im Lebe leichter Forum surfen.

Piksen Sie ein Loch in einen Mohrenkopf. Auf einen Teller für Sekunden in die Mikrowelle stellen. Löffel für Löffel genießen.

Kauen Sie zuckerfreies Kaugummi oder Fishermen`s friends.

Träumen Sie von Ihrem Wunschgewicht. Welche Kleidung tragen Sie? Wie fühlen Sie sich?

Wo die Ausreden aufhören, beginnt der Erfolg.

Ausgiebiges Obstfrühstück.

Eine Dosis Mundwasser verdirbt die Lust auf Süßes.

Nur das Beste: Kaufen Sie stets  hochwertige Süßigkeiten.

Kulisse wechseln. Küche, Wohnzimmer verlassen. Spazierengehen.

Nach der Hälfte der Mahlzeit eine Esspause einlegen.

In Unterwäsche, Badehose oder  knappen Negligé vor den Spiegel treten.

Stolz auf sich sein, wenn Sie nach einem Teller satt und zufrieden mit dem Essen aufhören.

Süßigkeiten, denen Sie nicht widerstehen können, verschenken.

Essfreie Zonen einrichten: Z.B Computer, Fernsehsessel, Auto, Schlafzimmer.

Kein Fest mit dem Rest. Reste gehören in die Biotonne oder werden weggeräumt.

Belohnen Sie sich für das Erreichen von Etappenzielen.

Apfel mit Zimt, Nüssen, Rosinen oder Dominostein in der Bratapfelform garen und genießen.

Vor jedem Essen ein Glas Wasser trinken.

Sich ganz bewusst Zeit für sich nehmen. Weil Sie es wert sind.

Sich für ein sportliches Event anmelden und dafür trainieren.

Vorplanen und auch “Kettenkochen”, z.B. Heute was mit Pellkartoffeln, morgen Kartoffelsalat und übermorgen Bratkartoffeln.

Salat im Voraus  putzen, trocken schleudern und dann im Kühlschrank aufbewahren.

Mehr kochen. Den Rest einfrieren.

Nichts essen, nur weil es kalorienarm ist.

Nutzen Sie die Weckfunktion Ihres Handy, um sich ans Trinken zu erinnern.

Brötchen in Scheiben schneiden,  sieht nach mehr aus.

Fernseh- und Internetkonsum halbieren, dafür bewegen.

Abends eine große Tasse Tee oder Karo-Kaffee.

Hüttenkäse am Abend mit Tomaten – ein wahrer Schlankmacher.

Nicht auf Vorrat essen.  Sie werden die nächste Mahlzeit erleben.
Erstellen Sie eine Liste mit den 21 Lieblingsgerichten der Familie. Kochen Sie diese im Wechsel.

Tragen Sie Ihre Zeit für Bewegung in Ihren Terminplaner. Dann kommt Ihnen kein anderer Termin dazwischen.

Legen Sie während des Essens immer wieder das Besteck aus der Hand.

Kaufen Sie sich hübsche Sportbekleidung. Das motiviert.

Kaufen Sie statt Süßem  lieber „exotisches Obst“, etwas, was Sie sich normalerweise nicht leisten würden.

Versuchen Sie die „5- Minuten-Regel“. Bei Heißhunger lassen Sie 5 Minuten verstreichen und stellen sich dann vor, dass sie das was sie essen wollten, schon gegessen hätten

Erwachsene benötigen täglich 1000 mg Calzium. So sollten Sie täglich ca. 2-3 mal zu den angegebenen Mengen der calziumreichen Lebensmittel greifen